Skiausfahrt des Skiclub Heddesheim e.V. nach Kiens ins Pustertal vom 28.1.2017 – 4.2.2017

 

Bereits zum 10. Mal führte die Skiausfahrt des Skiclub Heddesheim nach Kiens in Südtirol. Am Samstag, den 28.1.2017 ging es ab dem Parkplatz Badesee

 

Heddesheim mit 53 Teilnehmern los. 6:30 Uhr Koffer einladen, Abfahrt 7:00 Uhr.

 

 Zur obligatorischen Mittagspause in der Nähe von Füssen hielten wir beim Wiesbauer. Weiter ging es nach ca. 1 Stunde über den Fernpass, weiter über den

 

Brenner zu unserem Ziel. Ankunft in Kiens gegen 17:00 Uhr. Nanni und ihr Team erwarteten uns schon mit einem Begrüßungstrunk und der Einteilung der Zimmer.

 

Damit alle Teilnehmer sich langsam an die Höhe gewöhnen konnten, so starteten die Alpinfahrer  in Olang um an den Hängen des Kronplatzes ihr

 

Können zu testen.

 

Die Langläufer und die Wanderer fuhren mit dem Bus ins Gsiesertal. Die Langläufer fanden eine schöne und nicht sehr schwere Loipe vor und nutzten den

 

Tag bei strahlenden Sonnenschein aus. Die Wanderer fanden im Restaurant  Durnwald in Pichl-Gsies ein prima Restaurant  vor. Beim Abholen der Alpiner

 

wurde ein Ehepaar vergessen, was zur nochmaligen Umkehr führte.

 

Am nächsten Morgen wurde das Riednautal angefahren. Die Alpiner konnten die Pisten in Ratschings abfahren. Die Langläufer und Wanderer konnten iRidnau

 

im großen Biathlon-Stadion gerade die Mannschaften  von Lettland, China und Russland beim Biathlontraining bewundern.

 

Bei der Abholung der Alpinfahrer fuhr der Skibus am Treffpunkt vorbei und hielt erst in Riednau an. Nach heftigem Protest der Mitfahrer  nahm der Busfahrer die

 

Alpiner auf der Rückfahrt wieder mit und hielt auch am Treffpunkt an. Nach einiger Wartezeit konnte dann unser Bus mit allen Teilnehmern nach Kiens

 

zurück starten.

 

Dienstag: Wegen leichtem Nebel und Regen Fahrt ins Tauferertal nach  Rein. Unterwegs wurden die Alpiner abgesetzt, der Rest fuhr bis zum Ende des

 

Tals. Bei leichtem Schneefall marschierten die Wanderer und die Langläufer los, aber mit der Auflage, dieses Mal pünktlich am Bus zu sein, weil wir ab 17:00 Uhr

 

auf dem See hinter unserem Hotel einen Eisstock- Wettbewerb durchführen wollten. Um 17:00 Uhr traf sich eine größere Gruppe zum Eisstockschießen.

 

Erst musste der See vom Schnee befreit werden, aber dann ging es mit viel Spaß und Hallo an den Wettbewerb. Sieger wurden durch die höchste Ringzahl Inge

 

und Dieter.
Mittwoch: Fahrt ins Antholzertal. Im Biathlon Station trainierten noch einige Mannschaften, vermutlich wegen der WM in Hochhfilzen.

 

Ebenso fanden noch Wettkämpfe statt, die unsere Langläufer von einigen Loipen verjagten. Nachmittags war Gästeschießen angesagt. Einige unserer Mitglieder

 

erzielten recht ansehnliche Schießergebnisse. Unsere Wanderer kehrten nach dem Marsch über den See in der Enzianhütte oder später im Restaurant im

 

Stadion ein.

 

Donnerstag: Fahrt ins Ahrntal. Die Langläufer kamen bei guten Schneeverhältnissen voll auf ihre Kosten. Von den Wanderern wurden diverse

 

Hütten für den Mittagstisch angesteuert. Vor der Abfahrt stellte Klaus fest, dass er seinen Rucksack auf der Hütte vergessen hatte. Walter schnallte sich

 

noch einmal die Langlaufski an und holte Klaus den Rucksack aus der Hütte, so konnte der Bus noch relativ pünktlich abfahren.
Freitag: keine Planung wegen vieler Erkrankter -Regenwetter - Bettruhe  war angesagt.

 

Samstag: Rückfahrt nach Heddesheim.

 

Vielen Dank an Klaus für die gute Organisation und Durchführung der Ausfahrt.